Firmengründung

Firmengründung

Nach seinem diesjährigen Sensationserfolg mit "Expedition Happiness" will Felix Starck mit der Gründung der Koryphäen Film GmbH seine Aktivitäten fürs Kino forcieren. Die Firma mit Hauptsitz in München und einer Niederlassung in Berlin wird als Produktionsfirma agieren, soll aber auch als Verleih tätig werden. Mitgründerin ist Starcks "Expedition Happiness"-Partnerin Selima Taibi, die unter dem Namen Mogli bekannt ist und sich um die Stoffentwicklung kümmern wird. Primär will sich die Firma auf den Bereich Spielfilm fokussieren. Dafür sind noch zwei weitere Mitarbeiter an Bord: Der Produzent und HFF-Absolvent Fabian Halbig ("Immer noch jung") und die Producerin und Herstellungsleiterin Yüksel Yilmaz ("Ummah - Unter Freunden" ) kümmern sich um die Geschäfte in München und Berlin.

Als erstes Projekt ist ein Roadmovie geplant, das auf einer Idee von Selima Taibi basiert und in dem sie voraussichtlich die Hauptrolle spielen wird. Der Dreh, bei dem Starck wohl selbst Regie führen wird, ist für Sommer 2018 gemeinsam mit Port au Prince als Partner vorgesehen. Ansonsten sucht Koryphäen Film nach spannenden Stoffen, bevorzugt aus deutscher Produktion, für den Verleih - ausreichend Kapital für interessante Filme ist laut Starck vorhanden.

"Expedition Happiness" hatten Starck und Taibi im Mai im Eigenverleih mit Hilfe von Central in die Kinos gebracht und damit sensationell sechsstellige Besucherzahlen erzielt. Davor hatte Starck seine erste Doku, "Pedal the World", ebenfalls selbst verliehen und damit knapp 250.000 Besucher angelockt.

Quelle: Blickpunkt:Film